AGB

ORCHIDEE DIENSTLEISTUNGEN DEUTSCHLAND

1. Geltungsbereich

Diese Bedingungen gelten für sämtliche Verträge zu Be-förderung von Umzugsgut, sowie Verpackungsarbeiten

2. Zusatzleistungen

Der Orchidee Dienstleistungen Deutchland (ODD) führt unter Wahrung des Interesses des Auftragseber seine Verpflichtungen mit der verkehrsüblichen Sorgfalt eines ordentlichen Umzugsfirma gegen zahlung des vereinbarten Entgeltes aus. Zusätzlich zu bezahlen sind besondere, bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbare Leistungen und Aufwendungen. Gleiches gilt, wenn der Leistungsumfang durch den Absender nach Vertragsabschluss erweitert wird.

3. Beauftragung der Firma ODD 

Die Firma ODD kann einen weiteren Frachtführer zur Durchführung heranziehen.

4. Übergabe des Gutes

Das Transportgut wird der Orchidee Dienstleistungen Deutschland unverpackt übergeben. Bei bereits verpackten Gütern können Schäden nur geltend gemacht werden, wenn auch die Verpackung beschädigt ist, und dies noch vor dem Endpacken der Orchidee Dienstleistungen angezeigt wird.

5. Trinkgelder

Trinkgelder sind mit der Rechnung der Firma Orchidee Dienstleistungen Deutschland nicht verrechenbar.

6. Transportversicherungen

Der Auftraggäber ist verpflichtet, bewegliche oder elektronische Teile an hoch-empfindlichen Geräte wie z.B Waschmaschinen, Plattenspielern, Fernseh-, Radio und Hifi-Geräte, EDV-Anlagen fachgerecht für den Transport sichern zu lassen. Zur Überprüfung der fachgerechten Transportsicherung ist der Orchidee Dienstleistungen Deutschland nicht verpflichtet.

7. Haftungsausschüsse

Keine Haftung besteht, wenn der Verlust oder die Beschädigung auf folgende Gefahren zurückzuführen ist:

  • Ungenügende Kennzeichnung oder Verpackungen durch den Kunden.
  • Beförderung von Edelmetallen, Münzen, Edelsteine, Schlüssel, Geld, Briefmarken, Juwelen, Wertpapiere oder Urkunden.
  • Behandeln, Entladendes oder Verladen Gutes durch den Kunden.
  • Beförderung von nicht vom Frachtführer verpackten Gut in Behältern.
  • Beförderung lebender Tiere oder Pflanzen.
  • Verladen und Entladen von Gut, dessen Gewicht und Größe den Raumverhältnissen an der Ladestelle oder Entladestelle nicht entspricht, sofern der Frachtführer den Kunden auf der Durchführung der Leistungen bestanden hat.
  • Natürliche oder mangelnde Beschaffenheit des Gutes, der zufolge es besonders leicht zu Schäden, insbesondere durch Bruch, Funktionsstörungen, Rost innere Verderb oder Auslaufen, erleidet.
  • Sollten besondere Raumverhältnisse (Enge des Treppenhauses, Enge des Flures, etc.) an der Endladestelle bei der Besichtigung durch unseren Akquisiteuren, durch den Umzugskunden nicht angegeben worden sein und dieses mit erheblichen Mehrleistungen verbunden ist, zählt dieses als Mehrleistungen, die gesondert vergütet werden muss.
  • Für Funktionsschäden an Elektrogeräten, wie z.B Waschmaschinen, Rundfunk-, Fernseh, EDV-oder ähnliches empfindlichen Geräten.

9. Erhöhung der Vergütung

Weicht die Menge des Umzugsgutes von den bei der Auftragserteilung erteilten Angaben des Kunden ab, so ist Firma ODD berechtigt, die vereinbarte Vergütung anteilig zu erhöhen.

10. Handwerkvermittlung

Bei Leistungen zusätzlich vermittelter haftet die Firma ODD nur für sorgfältige Auswahl.

11. Elektro- und Installationsarbeiten

Das Team der Firma ODD sind, sofern nicht anderes vereinbart ist, nicht zur Vornahme von Elektro-, Gas-, Dübel- und sonstigen Installationsarbeiten berechtigt.

12. Aufrechnung

Gegen Ansprüche der Firma ODD ist eine Aufrechnung nur mit fälligen Gegenansprüchen zulässig, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellte sind.

13. Abtretung

Die Firma ODD ist auf Verlangen des Ersatzberechtigten verpflichtet, die ihm aus dem von ihm abzuschließenden Versicherungsvertag Zustehenden Rechte an den Ersatzberechtigten abzusetzen.

14. Missverständnisse

Die Gefahr des Missverständnisses anderer als schriftlicher Auftragsbestätigung, Weisungen und Mitteilungen des Kunden und solche an andere zu ihrer Annahme nicht bevollmächtige Leute der Firma ODD hat er letztere nicht zu verantworten.

15. Nachprüfung durch den Auftraggeber

Bei Abholung des Umzugsgutes ist der Auftraggeber Verpflichtet, nachzuprüfen, dass kein Gegenstand oder keine Einrichtung irrtümlich mitgenommen oder stehen gelassen wird.

16. Montage.
Sofern nichts anderes vereinbart, ist die Möbelmontage nicht im Umzugspreis enthalten. Das Team des ODD sind, sofern nichts anderes vereinbart ist, nicht zur Vornahme von Elektro-, Gas-, Dübel- und sonstigen Installationsarbeiten berechtigt. Durch eine gesonderte Prämie übernimmt der Spediteur die Möbelmontage, gegebenenfalls die Befestigung und Aufhängung an Massivwänden. Es ist Aufgabe des Kundes, die vom Spediteur zu montierenden Bauteile am vereinbarten Montagetermin einwandfrei, unbeschädigt und vollständig für die Montage bereitzustellen. Den Spediteur treffen keine Pflichten im Zusammenhang mit dem Kauf der Bauteile. Müssen Bauteile an einer Massivwand befestigt oder aufgehängt werden, so ist der Absender verpflichtet, sich vor Beginn der Arbeiten über Art und Verlauf von Versorgungsleitungen, Tragfähigkeit der Wände sowie etwaige Besonderheiten zu vergewissern (z.B. durch Nachfrage bei Dritten wie Hausverwaltung, Hausmeister etc.). Hierüber hat der Kunde den Spediteur vor Beginn der Arbeit unaufgefordert zu informieren. Ein Anschluss von Elektrogeräte an Versorgungsanschlüsse erfolgt ausschließlich an vorhandene Anschlüsse, die in technisch Einwandfreiem Zustand, frei zugänglich und in der Nähe der betreffenden Geräte sind. Der Spediteur ist nicht verpflichtet zu überprüfen, ob die Bauteile in den dafür vorgesehenen Räumen tatsächlich auf- und abgebaut, aufgestellt, befestigt oder aufgehängt werden können.

17. Zahlungsmodalitäten

Bei Nahumzügen wird der vereinbarte Festpreis bei ordnungsgemäßer Entladung des Umzugsgutes in Bar fällig. Dies trifft ein sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, diese können ausschließlich mit dem Inhaber des Unternehmens und dem Auftraggeber beschlossen werden. Bei Fernumzügen muss ein Teil des vereinbarten Preises vorab beglichen werden, die Höhe derzu entrichtenden Summe richtet sich nach dem Gesamtpreis und wird vom Umzugsfirmen festgelegt. Wird ein Sozialumzug durchgeführt werden alle weiteren Zahlungsvereinbarungen direkt mit der zuständigen Behörde abgesprochen. Alle Zahlungseingänge sind ausschließlich unter der Angabe der Rechnungsnummer an den Geschäftsführer/in unter folgender Kontoverbindung zu entrichten: §419 findet entsprechende Anwendung.

18. Pfandrecht

Firma ODD hat wegen aller durch den Umzugsvertag begründeten Forderungen ein Pfandrecht am Umzugsgut. Er kann die Herausgabe verweigern, solange das vereinbarte Entgelt noch nicht geleistet wurde.

19. Stornokosten

  • Kündigt der Auftraggeber einen Umzugsauftrag vor dessen Durchführung, so wird folgender entgangener Gewinn pauschal vereinbart:
  • bei einer Kündigung die nicht mehr als drei Tage vor dem vorgesehenen Umzug erfolgt 75% der Auftragssumme
  • bei einer früheren Kündigung 50% der Auftragssumme

20. Gerichtsstand

Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird soweit gesetzlich zulässig der Sitz der Firma ODD vereinbart.

21. Rechtswahl

Es gilt deutsches Recht, die Verträge mit dem Umzugsunternehmen werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen.